Bizarre Badlands, bunte Badlands. Badland NP. 10.8.2013

Bizarre Badlands, bunte Badlands. Badland NP. 10.8.2013

Nach den Black Hills machen wir einen Abstecher zum Museum der Ellsworth Air Force Base und betrachten ausgemusterte Militärflugzeuge. Ellsworth ist noch heute die Kommandozentrale von Interkontinentalraketen und von Langstreckenbombern. Einige Bomber werden immer noch rund um die Uhr atomar startbereit gehalten. In Wall suchen wir die dortigen Shops heim und kaufen zwei Ralley-T-Shirts ein.

Wir fahren weiter und erreichen die Badlands mit ihren bizarren Sandsteinformationen und seltsam ausgewaschene Erdhügeln. Man kann hier leicht das Gefühl verspüren, auf einem anderen Stern zu sein. Den Namen verdankt das Gebiet den ersten Europäern, welche hier durchzogen. Um bad lands handelte es sich auch für die nachfolgenden Siedler. Eine Frau erzählt mir, sie habe ihre gute Kamera im Hotel vergessen. Auf dem Cedar Pass CG  finden wir einen guten Platz. Rund um uns herum ist weites Land. Es ist schön, dass hier vor allem Leute campen, die zelten. Die Stimmung ist dann immer schön! Marcel grillt endlich wieder mal Spare Ribs in unserem Cobb-Grill. Mmmmhh! Kurz vor der blauen Stunde fangen plötzlich die Vögel an zu singen, der Himmel färbt sich rostrot und das hohe Gras wiegt sich sanft im aufkommenden weichen Wind. Die schmale Mondsichel steigt im Osten auf und langsam wird es dunkel.