Blitz+Hagel, Bisons, Wasserfall, Adlerhorst. Yellowstone NP. 30.7.2013

Blitz+Hagel, Bisons, Wasserfall, Adlerhorst. Yellowstone NP. 30.7.2013

Morgens an pitoresker Landschaft vorbeigekommen. Hinter uns droht ein dunkler Himmel, Gewittergrollen. Vor uns blasen Geysire heissen Dampf ab. Dahinter liegt der ruhige Yellowstone Lake. Etwas weiter entfernt queren Elks die Strasse. Fahrzeuge mit Licht kommen uns entgegen. Der Himmel verdunkelt sich weiter. Regen prasselt, Hagel peitscht an unsere Scheiben, es schneit ein wenig, dann folgt ein Wolkenbruch. Während es von hinten her immer noch donnert, scheint vor uns schon wieder die Sonne auf den See. Wir haben es gelesen. Der See hat sein eigenes Wetter. Nun wissen wir es aus Erfahrung. Der Spuk hat nur etwa 15 Minuten gedauert.

Mud Vulkano. Ein Schlammtopf liegt neben dem anderen. Es blubbert, zischt, schiesst hoch. Gespenstisch. Es riecht stark nach Schwefel. Wenn jetzt ein Teufel von unten auftauchen würde, uns würde es nicht wundern...

Wir erreichen riesige Wiesen, durch welche der Yellowstone River rauscht. Es soll hier Bisons geben. Wir halten Ausschau. Nur ein einziger taucht schliesslich hinter einem Hügel auf. Wir informieren eine Frau, die mit dem Feldstecher die Gegend absucht. Sie lächelt und revanchiert sich. Und erzählt, eine halbe Meile weiter in unserer Richtung habe sie eine riesige Bisonherde gesehen. Wir bedanken uns und zischen los. Das Jagdfieber hat uns gepackt. Und hier sind sie schon. Eine grosse Bisonherde mit Bullen, Kühen und Kälbern. Sie stossen eine Art Grollen aus. Ein Bulle verscheucht einen anderen, als dieser seiner Kuh zu nahe kommt. Andere wälzen sich im Schlamm oder im Staub. Kälber trinken bei ihrer Mutter oder folgen ihnen auf Schritt und Tritt. Einige Mal wechselt ein Bulle über die Strasse und löst einen Verkehrsstau aus.

Weiter gehts zum Lower und Upper Wasserfall, dann zum Grand Canyon of Yellowston. Wir geniessen eine super Sicht von hoch oben - etwa 2'400 m Höhe - und sehen tief unter uns diesen einzigartigen Wasserfall. Dem Infoprospekt entnehmen wir, er sei doppelt so hoch als die Niagara Wasserfälle. Am Grant Look wollen wir nochmals in die Tiefe sehen. Wir sind fast oben am Aussichtspunkt, als etwas meinem Blick festhält. Ich schaue nach und entdecke hoch oben auf einer Art Felsnadel einen Adlerhorst. Darin sitzen ein Adler und zwei schon recht grosse Junge. Das eine Junge macht bereits Trockenflugübungen. Wo der andere Elternteil ist, können wir nicht ausmachen.

Nahe bei einem Wald äsen zwei Elk's mit riesigem Gehörn. Leider sind sie ziemlich entfernt. Zu einem Foto hat es jedoch gereicht.

Den ganzen Tag über hat es immer mal wieder geregnet oder gehagelt. Doch wir hatten Glück. Wir waren jedes Mal gerade im Wohnmobil oder schon am CG angekommen. Andere hatten weniger Glück. Einmal sahen wir einen mit Esssachen bedeckten Tisch. Unter dem Tisch sassen Personen. Von oben hagelte und donnerte es auf sie hinab. Auf dem CG hatten einige Zelter Mühe, ihr Feuer für das Essen ingang zu bringen