Wild Wildwest. Buffalo Bill. Cody. Wyoming. 2.8.2013

Wild Wildwest. Buffalo Bill. Cody. Wyoming. 2.8.2013

Auf dem Weg zum Ausgang des Parks fahren wir kilometerlang an verbrannten Bäumen vorbei. 1988 brannte nämlich ein grosser Teil des Parkes. 25'000 Firefighter waren damals im Einsatz. Zwischen den verbrannten Bäumen wächst schon wieder viel neues Grün. Kurz nachdem wir den Park durch den Ostausgang verlassen, taucht ein Schild auf: "Crissly Bear Area". Dann öfnet sich ein wunderschönes grünes Tal mit roten schroffen Felsen und lichten Wäldern. Wir sind im Shoshonen-Gebiet.

Am späten Mittag erreichen wir Cody. Die Stadt, welche Wiliam Cody, auch Buffalo Bill genannt, mitbegründete. Buffalo Bill war und ist noch heute eine bekannte Grösse. Als sein Vater starb, war er elf und seine Kindheit vorbei. Er wurde Fallensteller, Scout, war Reiter im legendären Pony Express. begründete, wie gesagt, mit ein paar Investoren die Stadt Cody und ein Hotel und tourte jahrelang mit seiner Wildwestshow durch die Lande. Diese hatte etwa 800 Darsteller.Er kam bis nach England mit seiner Tour und der englische Adel war begeistert. Es gibt ein Bild, wie Königin Victoria, die Show ansieht. Als dann das Kino kam, kam auch das Aus für seine Show.

Das Buffalo Bill Museum ist für heute unser Ziel. Dort werden, ausser der Beschreibung des Lebens von Buffalo Bill, grösstenteils historische Bilder, Eisenplastiken und Darstellungen über das Leben der indianischen Bevölkerung gezeigt. Die Ausstellung ist sehr interessant und gut aufgebaut.

Wir übernachten im KOA CG, in der Nähe von Cody