C H I N A, Erenhot, Nordchina. 2 aufwendige Grenzübergangstage und ein Feuertopf. 16.-17.7.2015

C H I N A, Erenhot, Nordchina. 2 aufwendige Grenzübergangstage und ein Feuertopf. 16.-17.7.2015

Viel Aufregung beim Grenzübergang. Zuerst lief alles zügig. Als jedoch unsere Motornummern überprüft wurden, gabs Probleme. Wir durften zwar die Grenzstation verlassen, sassen jedoch  auf dem etwas ungemütlichen und lauten Hinterhof des Hotels fest. Am nächsten Tag gingen die Kontrollen auf dem Hof weiter. Erst am Nachmittag des 17.7. erfuhren wir, dass wir wie geplant am nächsten Tag weiter dürfen. Erleichterung bei Allen! Abends gingen wir jeweils essen, was sehr lustig war, denn wir mussten z.B. Kühe und Hühner immitieren, damit das Personal (schmunzelnd) verstand, was wir wollten. Der Feuertopf , aus einer kochenden Boillon, viel Gemüse und mehreren Sorten Fleisch schmeckte fantastisch.