Erevan. Felsenkloster und Cognac-Probe. 21.-23.10.2015

Erevan. Felsenkloster und Cognac-Probe. 21.-23.10.2015

21.10. Das Kloster Khor Virap liegt unmittelbar an der türkischen Grenze. Die Kirche ist eine Kreuzkuppelkirche. Vom Klostergelände aus kann man die türkische Grenze und die Wachtürme gut sehen. Sie ist nur wenige 100 Meter entfernt.

22.10. Der Besuch des Genozidmuseums, welches den türkischen Völkermord an den Armeniern im 20. Jh zum Thema hat, erschütterte uns alle. Vielleicht umso mehr, weil wir so wenig darüber wussten und er sehr an die Judenvernichtung im 2 Weltkrieg erinnert. Im Stadtzentrum war die Stadue der „Mutter Armeniens“ zu sehen.

23.10. Im Laufe des Morgens fuhren wir den SonnentempelGarni, der im griechisch-römischen Stil erbaut wurde. Am Nachmittag besuchten wir die berühmte Ararat-Fabrik und kosteten 2, bzw. 3 sehr gute Cognacs verschiedener Jahrgänge.  Zuvor wurde uns die Fabrikation und Lagerung des Cognacs beschrieben. Lustig, dass ein 10-jähriger Cognac den Namen Churchill trägt und von diesem auch sehr geschätzt wurde.