Es geht heimwärts über die TUERKE. 31.10.-4.11.2015

Es geht heimwärts über die TUERKE. 31.10.-4.11.2015

Die Gruppenreise ist beendet. Ab heute, 31.10. sind wir wieder zu zweit unterwegs. Da sich das Wetter bereits einige Male von der kalten Seite gezeigt hat, unsere Heizung ausgestiegen ist und damit auch kein Duschen mit warmem Wasser mehr im Wohnmobil möglich ist, wollen wir nun zügig Richtung Heimat fahren. Zwar verfügen wir mittlerweile zu unserem leichten Bettzeug noch über zwei warme Schlafsäcke, aber bei Kälte kommt ausserhalb der Schlafsäcke beim Stehen kein Wohlgefühl mehr auf.

TUERKEI. 1.11.2015. Der Grenzübertritt in die Türkei klappte ohne Probleme und am Nachmittag erreichten wir nach einem ungemütlichen Regentag Samsung am Schwarzen Meer. Wir machten am 1.11. wegen der Fachwerkhäuser noch einen Abstecher nach Safranbolu. Es folgte Iznik am Iznik-See, wo uns ein schöner Sonnenuntergang direkt am See erfreute.  Ganz in der Nähe von Iznik, in Orhangazhi, fanden wir am 3.11. eine Fiatgarage, welche unsere sämtlichen Bremsbeläge ersetzte. Ab jetzt war das beunruhigende Warnlämpchen wegen der Bremsbeläge erloschen und wir entschwanden - immer am südlichen Rand des Marmarameers entlang fahrend - am 3.11. per Autofähre nach Eceabat, einem Küstenort. Hier trafen wir uns am 4.11. mit Felicitas und Markus, uns liebgewordenen Mitfahrern der Seidenstrassentour.