Es spritzt, gluckst, dampft und schlammt im Yellowstone NP. Eine interessante Bekanntschaft. 29.7.2013

Es spritzt, gluckst, dampft und schlammt im Yellowstone NP. Eine interessante Bekanntschaft.  29.7.2013

Raus aus dem Bett und raus aus dem CG. Wir haben Lust, im Grünen zu frühstücken und finden einen schönen Platz am Madison River. Im Fountain Lac Drive und Bisquite Basin besichtigen wir bis zum Umfallen weitere Geysire, heisse Quellen und Schlammtöpfe und sind bezaubert über ihre Vielfalt und Farben. Unterwegs sehen wir schwerbepackte Wanderer, welche jeweils eine grosse Pfefferspraydose gegen Bären wie Colts an der Hüfte tragen. Am Creek Pass nehmen wir zur Kenntnis, dass sich hier die Wasserscheide für die kontinentalen Gewässer befindet. Am West Thumb sehen wir nochmals Geysire ect. und den riesigen klaren Yellowston Lake. Nach sechs Stunden Laufen und Stehen sind unsere Gehirne von den Dämpfen aufgeweicht und unsere Füsse schlapp. Nun gehts ab zum Grant Village CG im Süden von Yellowstone. Wo es ein feines Nudelgericht gibt namens Schlamm. So nenne ich alle Gerichte, die ich zuletzt in einer Pfanne mische und so auf den Tisch bringe. Das letzte Mal wars allerdings vor etwa 5 Jahren, denn Marcel kocht einfach viel besser als ich.

Ach ja, fast vergesse ich's. Kaum im CG angekommen, fährt der Host vorbei und hält bei uns an. Ein Paar steigt aus. Sie stammt aus Schaffhausen und lebt etwa 30 Jahre in den USA. Sie kam wegen ihres Business hierher und betrieb hier eine eigene Firma. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet. Beide leben in einem 12 m langen Wohnmobil. Zwei Monate im Jahr übernehmen sie Hostfunktionen an zwei Tagen die Woche. Dafür bezahlen sie nichts für den Platz und Full Hook Up, also Strom, Entsorgung und Frischwasser. Ein weiterer Job ist das Wiegen von RV's. Die beiden sind teilpensioniert. Sie machen einen sehr relaxten und glücklichen Eindruck