Felsbögen u. -fenster, Teufels Garten u. Kaktusfalle im Arches NP. 30.5.2013

Felsbögen u. -fenster, Teufels Garten u. Kaktusfalle im Arches NP. 30.5.2013

Danke liebe Natur. Du hast uns zwei Tage lang einen wunderbaren Platz zwischen Felsen, Büschen und Bäumen und - man glaubt es kaum-  erträglichen Wind sowie angenehme Temperaturen geschenkt. Als erstes begrüsst uns der Balanced Rock. Er sieht aus wie ein dicker Finger, der ein Stück Fels auf der Spitze balanciert.

Am nächsten Morgen um 6.00 h streben wir bereits zum Himmelsstürmer Delicat Arch, diesem wunderschönen Felsbogen hoch oben auf den Felsen. Der Weg zum Landscap Arch ist gegen den Delicat nur ein Spaziergang, den wir gegen Abend machen. Nach der Umrundung der letzten Felsecke steht er da. Wunderschön filigran dehnt sich der Landscap Arch 90 m weit über die Felslandschaft hinweg. Neben diesen beiden Schönheiten verblassen das South- und Nord Window etwas. Das Doppelfenster Doubel Arch ist so zart, man könnte grad vergessen, dass hier viele Tonnen Fels über dem Boden schweben.

Ganz in der Nähe unseres CG liegt Devils Garden. Er ist wunderschön mit seinen vielen, oft schmalen Durchlässen und hohen Formen. Wer sich im Dunkeln in seinem Labyrinth verläuft, sollte bis zur Dämmerung dort ausharren, um Stürze zu vermeiden.

Gefährlich kann auch ein 20 cm hoher Kaktus sein, wenn man nämlich in ihn hineinfällt. So ist es Marcel passiert, als er sich auf einen Baumstamm setzen wollte. Kaum zu glauben, wieviel Stachelarten so ein wehrhafter Kaktus haben kann. Die Hose mussten wir wegen der verbleibenden Stacheln wegwerfen. Marcel hingegen habe ich behalten...smile.