Haghpat. Ein letztes imposantes Kloster in Armenien. 25.10.2015

Haghpat. Ein letztes imposantes Kloster in Armenien. 25.10.2015

Das Kloster Haghpat stammt aus dem 10. Jh. und liegt auf einem Hügel. Seine Satteldächer erinnern an Wachtürme und Bunker, kein Wunder, denn es hatte auch die Funktion eines Wehrkosters. Interessant ist seine grosse Vorhalle, welche Gawit genannt wird. In der Kirche werden noch immer Gottesdienste abgehalten. Viele Gläubige haben dort gebetet, als ich einen Rundgang machte.

Armenien hat einen ganz speziellen Eindruck bei uns hinterlassen. Besonders die Klöster haben uns beeindruckt. Es war nicht die Grösse, sondern ihre Trutzigkeit und Kompaktheit der meist aus Basalt gebauten Gebäude. Dann das Schicksal des Volkes, die Vertreibung usw., welches ein tiefes Trauma bei den Armeniern bewirkte und uns an die Judenvertreibung erinnert.