Hoodoos im Bryce Canyon NP. 5.-6.6.2013

Hoodoos im Bryce Canyon NP. 5.-6.6.2013

Oh Schreck lass nach! Gestern abend gab plötzlich der Stromschalter für unsere externen Geräte, wie Handy, Laptop, Tablet, Wasserkocher, Fotoapparate den Geist auf. Unsere Steckdosen sind tot. Wie sollen wir ohne diese wichtigen Geräte auskommen? O.k. wir haben noch den Zigarettenanzünder. Ich probiere aus, während Marcel fährt... Ja, Handies und den kleinen Fotoapparat kann man dort aufladen. Aber meine Nikon, den Laptop und die restlichen Geräte daran aufzuladen funktioniert dort nicht. Unsere Stimmung sinkt. Wir maulen uns an. Eh.. nicht gut. Und was sehe ich da, noch wenige Kilometer vor dem Eingang zum Bryce Canyon NP? Darauf durften wir in diesem Gebiet, wo es nicht mal Supermärkte gibt, wirklich nicht hoffen: Eine RV-Garage. Sofort klopfen wir dort an. Zwei Mechaniker nehmen sich unserem Problem nach einiger Wartezeit an. Sie machen skeptische Gesichter, schlagen nach in ihren Katalogen. Und.. ein Wunder. Sie finden ein kompatibles Teil, eine Sicherung für unseren Schalter. Bauen es ein und... es funktioniert. Kosten ca. 70 Dollar. Aber das zahlen wir doch gerne. Und ein Trinkgeld für den strahlenden Mechaniker gerne obendrein. Mega-, Supererleichterung. Ahhhhhhhhhhhh!

Dann erstmal eine kurze Erkundigungsfahrt gemacht. Bereits am 1. Halt, dem Sunrise Point sind wir wie verzaubert. Viele Gebilde erinnern mich an die Türme der Sagrata di Familia in Barcelona, dieser Kirche, welche schon seit vielen Jahrzehnten im Bau ist. Manche Felsen sehen wir tibetische Klöster aus, andere wie Giacomettis schmale Plastiken.

Abends zu kostenloser Sternguckerveranstaltung gegangen. Eine Sonne gesehen, die wesentlich älter als unsere Sonne ist, gesehen. Namen leider vergessen.

6.6.2013. Um 6.00 a.m. entlang des Queens Gardens Trails und Navajo Loop Trails die Tiefen des Bryce Canyons gekostet. Solche Farbenzusammenstellungen sieht man sonst nie. Die durch Wind, Wetter und Wasser entstandenen Türme, Hoodoos genannt, leuchten in Lachs, Rosé, Rotbraun und Hellbeige. Um etwa 10.30 wieder zurück auf unserem CG innerhalb des Parks, fläzen wir uns unter Bäumen im sonnengesprenkelten Licht auf den Liegestühlen. Schliesslich haben wir etwas geleistet. oderrrrr?