Route

Route

Mit 17 Fahrzeugen unterwegs

58 Tage dauerte unsere Reise durch den Süden Afrikas: Sie begann am 1. Okt. und endete am 27. Nov. 2011.

Obwohl wir eher Einzelgänger sind, hatten wir uns für die Gruppenreise der Firma Seabridge www.sea-bridge.de entschlossen. Ein Entschluss, den wir nicht bereuten. Im Rückblick stellen wir fest, dass wir alleine, ohne Ortskenntnisse und Connection, nicht halb so viel gesehen hätten. Unser Reiseleiterpaar Renate und Jo hatte alles so gut im Griff, wie es in Afrika überhaupt möglich ist. Das mitgelieferte Roadbook leistete uns gute Dienste. Und ohne den Automechaniker Sifisio, der uns mit seinem Wohnmobil, vollgestopft mit Ersatzteilen, Werkzeugen und Ersatzreifen begleitete, wären wir einige Male ratlos am Strassenrand oder irgendwo in der Pampa gestanden. Wir waren mit 17 Wohnmobilen unterwegs, darin inbegriffen das Fahrzeug der Reiseleiter  Renate und Jo und des Mechs Sifisio. Wichtig: Jedes Fahrzeug fuhr in der Regel tagsüber für sich alleine! Es gab keine festen Abfahr- oder Ankunftszeiten, einzig das Ziel war vorgegeben. Die Leiter und der Mech bildeten in der Regel etwas später als der letzte Teilnehmer die Nachhut, um bei Pannen usw. helfen zu können.