USBEKISTAN. Von Osch/Kirgistan über die Grenze nach Usbekistan. 8.9.2015.

USBEKISTAN. Von Osch/Kirgistan über die Grenze nach Usbekistan. 8.9.2015.

Der Grenzübertritt von Kirgistan nach Usbekistan kostete uns einen ganzen Tag, hätte jedoch ohne weiteres auch 2 Tage dauern können. Aber alles ging gut, unsere Fahrzeuge wurden nur kurz kontrolliert. Wir freuten uns alle, als „drüben“ Dima, unser usbekisches Teammitglied - er hatte uns bereits von Lettland bis Sibirien begleitet - sowie sein Schwager Ararat auf uns wartete und uns ebenfalls bei den Grenzformalitäten half. Abends gabs dann Plof, ein Reisgericht mit Fleischstücken, das jedoch allen schwer auf dem Magen lag. Ob’s die Aufregungen wegen des Grenzübergangs waren oder wegen dem verwendeten Baumwollöl?. Später haben wir jedoch bekömmlicheren Plof bekommen.