Viele leere Häuser in Copper Harbor. Interessantes Fort Wilkins. 18.8.2013

Viele leere Häuser in Copper Harbor. Interessantes Fort Wilkins. 18.8.2013

Namen wie Little Iron River, Big Iron River lassen wir hinter uns. Auch viele Storages, garagenähnliche Container, in denen die Leute ihre Möbel oder anderes zwischenlagern. Die erste Herbstfärbung fällt uns an den Bäumen auf. Wir sind hier ja sehr nördlich. In Copper Harbor fällt uns eine zum Museum umfunktionierte Kupfermine auf und gleich darauf viele leerstehende und verwahrloste Häuser. In früheren Zeiten gab es in diesem Gebiet viele gut florierende Kupferminen, an denen mehr verdient wurde, als an Gold. Heute fehlen die Arbeitsplätze der geschlossenen Minen.

Wir besuchen das Fort Wilkins im SP und bekommen einen Einblick in die Zeit um 1844 - 1860 in dem Fort. Das Fort war ein aktiver US-Armeeposten, um den Frieden in Michigans Copper County zu gewährleisten. Die Leute haben augenscheinlich nicht schlecht gelebt. Es gab sogar einen Arzt. Verheiratete Soldaten durften mit ihrer Familie im anschliessenden Gelände in kleinen Häusern wohnen.