Vor Xillinghot, Innere Mongolei. Wüste Gobi. 18.7.2015

Vor Xillinghot, Innere Mongolei. Wüste Gobi. 18.7.2015

Erleichtert verlassen wir den ungemütlichen, stinkenden und lauten Hinterhof des Hotels Haifeng und fahren durch die Gobi, welche ja bis nach China reicht. Schnell ändert sich deren Gesicht. Das Land, welches anfangs noch trocken aussieht, wird grüner und hügeliger. Ein kräftier Regel wäscht viel Staub vom Wohnmobil. Unterwegs sehen wir einheimische Achatsteinesammler, wie mir eine Einheimische bestätigt. Später bereue ich, nicht mit den freundlichen Leuten Steine gesucht zu haben, denn hier waren die Steine viel schöner als auf unserem letzten Platz.