Wellenreiten am Lake Michigan, Petoskey-Stones in Petoskey. 25.-26.8.2013

Wellenreiten am Lake Michigan, Petoskey-Stones in Petoskey. 25.-26.8.2013

So langsam geht unsere Reise dem Ende zu und so gönnen wir uns jetzt längere Aufenthalte am selben Ort. Kaum sind wir im schwülheissen Petoskey SP angekommen, flitzen wir verschwitzt die paar Meter zum Lake Michigan. Wegen des stürmischen Wetters in den vergangenen Tagen ist der See aufgewühlt und produziert hohe Wellen, in die wir uns mit Begeisterung werfen. Das Wasser ist warm und sehr sauber. Und.. wenn man Wasser schluckt, schmeckt es nicht nach Salz und brennt nicht in den Augen wie bei Salzwasser. Wunderbar erfrischt steigen wir aus den Fluten. Wir beobachten viele Seevögel, die nicht nur zum Jagen in den See stechen, sondern auch zum Trinken. Der CG im Petoskey SP ist sehr zu empfehlen, denn er liegt direkt neben dem See, ist jedoch angenehm halbschattig mit seinen hohen Bäumen. Zudem verfügt er über WC und Duschen.

26.8.2013. Trotz regnerischem Wetter und Schwüle fahren wir mit den Velos nach Petoskey. Der Ort beherbergt vor allem die Reichen von Michigan. Wir bewundern wunderschöne hell angestrichene, gut erhaltene, bewohnte Villen aus den Jahren 1880 bis 1890. Der gepflegte Hafen direkt am Ort ist fast leer, offenbar sind die meisten Luxuskähne auf See. Nach einem kleinen Stadtrundgang gehen wir auf die Suche nach einem der berühmten Petoskey-Stones. Die Steine bestehen aus alten Korallen und haben ein wabenförmiges Muster. Es gibt sie nur hier. Im dritten Laden werden wir fündig und erstehen für 60 Dollar einen Stein mit einem schönen Muster. Abends beim Strandspatziergang finden wir mehrere Steine, von denen wir glauben, dass sie aus Korallen bestehen könnten. In ungeschliffenem Zustand sind sie jedoch nicht leicht zu erkennen. Wir wollen sie zuhause schleifen.