Zhengding, Pingyao. Smog und Hitze im Kohlenpott Chinas. 28.-30.7.2015.

Zhengding, Pingyao. Smog und Hitze im Kohlenpott Chinas. 28.-30.7.2015.

Wir durchquerten die Provinz Shanxi gemeinsam mit vielen stinkenden LKW’s. Wäre nicht all der Nebel und feuchte Hitze, könnten wir uns viel mehr an den durch den Kohleabbau gegrabenen Tälern erfreuen. Der Provinz geht es dank seiner Kohle-, Erz- und Kohlevorkommen jedoch wirtschaftlich sehr gut. Zhengding wird uns als der Ort in Erinnerung bleiben, wo wir des nachts schwitzten, was das Zeug hielt, denn die schwüle Hitze blieb die ganze Zeit. 

Pingyao wäre an sich wunderschön mit seiner historisch gewachsenen Altstadt, welche bis in die Altsteinzeit zurückreicht. Es besitzt noch heute die längste vollständig erhaltene mingzeitliche Stadtmauer Chinas und eine Vielzahl historischer Hofhäuser. Leider ist die Altstadt mit Touristen überfüllt und die Geschäfte sind völlig überteuert.